Welches Material für Tragetaschen

Welches Material für die Tragetasche?


Die Diskussion um Plastiktüten hat in den letzten Jahren verschiedene Untersuchungen zum Thema Umwelt und Ökobilanz der Tragetaschen in Gang gesetzt.

Entscheidungshilfen im Internet bietet Ihnen auch die  "Deutschen Umwelthilfe" oder das Umweltbundesamt (siehe nachfolgende Links)

https://www.duh.de/kommtnichtindietuete/tueten-typen/

https://www.umweltbundesamt.de/umwelttipps-fuer-den-alltag/haushalt-wohnen/plastiktueten

 

Grundsätzlich ist es wichtig Tragetaschen häufiger einzusetzen und darauf zu achten, dass die Taschen später problemlos recycelt werden können und wennmöglich auch Recyclingmaterial bei der Tragetaschen-Produktion zum Einsatz kommt 

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nachfolgend nur oberflächlich informieren und anregen, uns jedoch keiner Diskussion zu dem Thema aussetzen möchten.

Plastiktaschen

Der Bundestag hat am 26.11.2020 für bestimmte Plastiktüten ein Verbot beschlossen, dass zum 01.01.2022 in Kraft tritt.
Zu den Gründen, Ausnahmen und Alternativen erhalten Sie auf der Seite des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) ausführliche Informationen.
https://www.bmu.de/faqs/plastiktueten-verbot/

Der Plastikmüll in den Meeren und der Umwelt wird sicher nicht allein durch Plastiktüten verursacht. Die Ökobilanz für eine Plastiktüte ist im Vergleich zu anderen Materialien gut und würden die Tüten häufiger verwendet und recycelt, wäre das optimal. Leider gibt es weltweit Mitmenschen, die Ihren Abfall lieber in der Umwelt entsorgen ….Mittlerweile gibt es sehr gute Alternativen zu Plastiktaschen aus Polyester,  Recyclingmaterialien, nachwachsenden Rohstoffen.

https://www.tragetaschen-onlineshop.de/Weisse-und-farbige-Plastiktueten-mit-Griffloch-und-Plastiktaschen-mit-Plastikschlaufen

Anm.: Bioplastiktaschen sehen wir nicht als Alternative und haben diese grundsätzlich auch nicht im Sortiment. Die Plastiktaschen aus unserem Sortiment haben eine "Wandstärke" von mindestens 50 my (50 Mikrometern) und sind deshalb nicht von dem Verbot betroffen.

Tragetaschen aus Papier

Papier wird aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, mit umweltfreundlichen wasserbasierenden Farben bedruckt. Die Ökobilanz ist aufgrund des hohen Energieaufwands bei der Neu-Papierproduktion weniger gut. Papiertaschen sind ebenfalls mehrfach verwendbar und zu 100% als Papierabfall recycelbar. Dadurch kann auch für die Herstellung von Tragetaschen zunehmend Altpapier verwendet werden und somit die Ökobilanz deutlich verbessert werden. In Bezug auf die Verschmutzung der Weltmeere stellen Papiertaschen keine Gefahr dar.

https://www.tragetaschen-onlineshop.de/Einfache-Tragetaschen-aus-Papier-mit-flachem-Papierhenkel-in-braun-weiss-oder-farbig-bedruckt

Mehrwegetragetaschen aus natürlichen Fasern (z.B. Baumwolle)

Damit eine Mehrwegtragetasche eine bessere Ökobilanz als Plastik- oder Papiertaschen aufweisen kann, muss diese deutlich häufiger verwendet werden, was in aller Regel auch der Fall sein dürfte.  Der Wasser- und Energieverbrauch beim Anbau von Baumwolle ist nicht zu unterschätzen und so schneiden viele Naturfasern bei der Ökobilanz leider schlechter ab. Diese lässt sich jedoch wiederum deutlich verbessern, wenn die Taschen intensiv wiederverwendet werden. Bei aller Betrachtung der Ökobilanzen sollte nicht vergessen werden, dass die gesamte Kette im Anbau und der Verarbeitung von Naturfasern, u.a. für Tragetaschen, viele Arbeitsplätze in Entwicklungsländern sichert. Unter Umweltgesichtspunkten werden vielen Baumwollprodukte mit verschiedenen Umweltsiegeln, wie z.B. Oekotex angeboten, auf die man achten sollte. Daneben gibt es auch Bio-Baumwollprodukte und Fairtrade-Tragetaschen aus Baumwolle. Naturfasern sind zu 100% recyclingfähig und prädestiniert für die Mehrfachverwendung.

https://www.tragetaschen-onlineshop.de/Werbetragetaschen-aus-Baumwolle-naturfarben-oder-farbig-mit-kurzen-oder-langen-Griffen

Mehrweg-Tragetaschen aus Kunststoff

In Ergänzung zu Naturfasern werden Permanenttragetaschen zunehmend aus Kunststoffen, wie z.B. Polypropylen oder Polyester hergestellt. Mehrwegtaschen aus Kunststoff weisen bei der Bereitstellung von Rohstoffen und bei der Produktion einige Vorteile im Vergleich zu natürlichen Fasern auf.  Eine Mehrwegtragetasche aus Polypropylen ist bereits nach gut drei Verwendungen umweltfreundlicher als eine Einweg-Tüte aus Polyethylen. Tragetaschen aus PP-Non-Woven, PP-Woven sind mehrfach verwendbar, robust und zu 100 % recyclebar.

https://www.tragetaschen-onlineshop.de/Shopper-Non-Woven-Woven-Einkaufstaschen-mit-kurzen-und-langen-Griffen-oder-als-faltbare-Einkaufstasche

Faltbare Mehrweg-Tragetasche aus Polyester oder RPET

Eine sehr empfehlenswerte Lösung sind die die klein zusammenfaltbaren Tragetaschen aus Polyester, Polypropylen oder RPET. Die Taschen sind umweltfreundlich und für den Mehrwegeinsatz gedacht. Die Ökobilanz ist sehr gut. Die Kunststoff-Fasern sind häufig bereits aus Recyclingmaterial. Die kleinen Taschen gibt es mit oder ohne Etui verfügbar.  Diese zweckmäßigen und robusten Beutel sind einfach mit zunehmen kann man immer bei sich tragen und weisen eine hohe Tragkraft auf. Die Taschen sind mehrfach verwendbar und zu 100% recyclingfähig.

https://www.tragetaschen-onlineshop.de/Faltbare-Einkaufstaschen-wiederverwendbare-Shopper-Tragetaschen-zum-Falten-im-Etui

Wie für alle Erzeugnisse gilt also auch für Tragetaschen. Häufiger verwenden und recyclen